Home » :: Allgemein, Leistungssport

“Kleines Mädchen” mit großem Willen

[20. Juli 2012, 15:49 | Kein Kommentar] by

Trainer Holger Dalichow mit seinen Schützlingen Annette Wehrmann und Jan Oliver Erdmann.

Wernigerode (ige) l
Zum neuen Schuljahr wechseln zwei Talente des Harzer Schwimmvereins 2002 Wernigerode an die Sportschule. Nach Jan Oliver Erdmann stellt der Harzer Sportkurier diesmal Annette Wehrmann etwas näher vor.

Mit großen Augen stand Annette im Haus der Großeltern vor den Urkunden und Medaillen, die ihre Oma als sehr erfolgreiche Schwimmerin bei Welt- und Europameisterschaften der Masters gewonnen hatte. Wie alt sie genau war, als sie den Entschluss fasste als Schwimmerin zum SC Magdeburg zu gehen, kann heute keiner mehr sagen.

Bereits im Kindergartenalter zeigte sich Annettes Talent für das Schwimmen. Im Alter von vier Jahren hat sie im Ilsenburger Freibad den Grundstein für ihre sportliche Laufbahn gelegt. Da sie großen Spaß am Schwimmen hatte und sich gern in Wettkämpfen mit anderen Kindern maß, trat sie der Trainingsgruppe von Conny Schrader beim Harzer Schwimmverein 2002 bei. Fortan fuhr sie zweimal pro Woche zum Wassertraining und einmal zum Athletiktraining von Ilsenburg nach Wernigerode. Die Belastungen wurden noch größer, als die Wernigeröder Schwimmhalle wegen Sanierungsarbeiten geschlossen und das Training nach Elbingerode verlegt wurde. Doch dies konnte Annette nicht aufhalten.

Mit Fleiß, Ehrgeiz und ganz viel Spaß war sie bei jedem Training dabei. Schließlich hatte sie ein Ziel. Einen kleinen Dämpfer erfuhr die Ilsenburgerin beim ersten Sichtungswettkampf für die Sportschulen. Hier wurden neben den Athletik- und Schwimmleistungen auch die körperlichen Voraussetzungen bewertet. Annette war zu klein und zu leicht. Doch was ihr an Körpergröße fehlte, machte sie durch hervorragende sportliche Leistungen wett. Bei der zweiten und entscheidenden Sichtung gehörte Annette zu den Besten ihres Jahrgangs – und damit war der Wechsel zum SC Magdeburg perfekt.

Neben dem Schwimmsport hat das Energiebündel viel Spaß am Klettern und Orientierungslaufen. Auch ohne spezielles Training erreichte sie hier beachtliche Erfolge.

Mit Annette Wehrmann verlässt eine Sportlerin den HSV 2002, die schnell zu begeistern ist und mit ihrer offenen und freundlichen Art schnell die Teamkameraden und Trainer für sich gewinnen konnte. Beeindruckt hat das “kleine Mädchen” aber durch ihren Leistungswillen. Wie Jan Oliver Erdmann wünschen die Vereinskameraden und Trainer auch Annette viel Erfolg für die weitere sportliche Zukunft.

Quelle : Halberstädter Volksstimme

Die Abteilung Schwimmen des SC Magdeburg heißt Jan Oliver und Annette herzlich Willkommen und wünscht ihnen viel Spaß und Erfolg in ihrem nächsten Lebensabschnitt.