Home » Freiwasser, Leistungssport, Volksstimme, Weltcup

Wunram und Muffels lösen WM-Ticket

[25. Juni 2017, 16:18 | Kein Kommentar] by

Freuen sich auf den Balaton: Rob Muffels, Finnia Wunram und Trainer Bernd Berkhahn.
Foto: Eroll Popova

Von Daniel Hübner

Setubal/Magdeburg | Rob Muffels hat am Sonnabend das bislang beste Ergebnis seiner Weltcup-Karriere gefeiert. Der Freiwasser-Schwimmer vom SC Magdeburg kraulte in Setubal (Portugal) auf den zweiten Platz. Geschlagen wurde der 22-Jährige lediglich vom Ungarn Kristóf Rasovszky.

Nach seinem fünften Rang im März in Abu Dhabi (Emirate) hat sich Muffels das Ticket für die Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn/15. bis 30. Juli) endgültig gesichert. Zweitbester Starter des Deutschen Schwimmverbandes (DSV) war Christian Reichert (Wiesbaden) auf Platz acht. Auch Reichert ist damit für die WM qualifiziert.

Einen starken neunten Platz belegte Finnia Wunram und war damit – wie schon beim Weltcup in Abu Dhabi (Rang vier) – beste deutsche Starterin beim Sieg der Italienerin Rachele Bruni. Somit wird auch die 21-jährige Wunram die Weltmeisterschaft über die zehn Kilometer im Balaton in Angriff nehmen. “Ich bin mit meiner Leistung ganz zufrieden”, sagte sie nach dem Rennen. “Das Ziel ist erreicht: Ich bin bei der WM dabei.” Das ist auch Angela Maurer (Mainz), die in Addition beider Weltcups zweitbeste Deutsche wurde.

Wunram und Muffels haben damit die SCM-Tickets vier und fünf für Budapest gelöst: Für die Beckenwettbewerbe hatten sich bereits Franziska Hentke, Aliena Schmidtke und Florian Wellbrock qualifiziert.

Quelle : volksstimme.de