Endlich wieder Wettkampf

Isabel Gose
Isabel Gose - Foto: Christian Gold

Magdeburg | Am vergangenen Wochenende fand in der Schwimmhalle Magdeburg-Olvenstedt die Kurzbahn-Bestenermittlung des SC Magdeburg e.V. coronabedingt unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auf der 25m-Bahn waren am Samstag, 3. Oktober sowohl Kinder ab AK 8 als auch die aktuellen Spitzenschwimmer unterwegs und kämpften um neue persönliche Bestzeiten. Am Start also auch die frisch aus dem Höhentrainingslager zurückgekehrten Athleten aus der Trainingsgruppe um Bundestrainer Bernd Berkhahn.

Neben vielen persönlichen Bestleistungen an diesem Tag schwamm Isabel Gose auf den 400m Freistil einen neuen deutschen Altersklassenrekord. Die gebürtige Berlinerin teilte sich das Becken mit niemand geringeren als Franziska Hentke, Sarah Köhler und Finnia Wunram. In einem spannenden Rennen schlug die 18-jährige Isabel Gose in einer Zeit von 04:01,49 Minuten nur 39 Hundertstel vor ihrer Trainingskollegin Sarah Köhler (04:01,88) an. Dritte wurde Leonie Märtens in 04:18,09 Minuten. Isabel Gose knackte somit auch einen 1987 aufgestellten Rekord von Astrid Strauß (4:02,05).

Auf den 400m Freistil bei den Herren sicherte sich Lukas Märtens in 03:47,53 Minuten Platz eins vor Doppelweltmeister Florian Wellbrock (03:49,69) und Danny Schmidt auf Platz drei in 03:52,75 Minuten.

Was bei den Spitzensportlern reine Routine ist, ist bei den Jüngsten, vor allem nach der langen Wettkampfpause noch Nervosität. Nachdem sich diese während des Wettkampfes dann legte, wurden auch hier viele neue Bestzeiten auf den 50m-Strecken erreicht. In den Jahrgängen 2010/2011 sind Eva Woitag bei den Mädchen und Maximilian Wiemer bei den Jungen auf Platz eins in der Mehrkampfwertung gelandet! Bei den jüngsten Schwimmern der 3. Klasse siegten Katharina Bartz und Lennard Meißner in der Mehrkampfwertung.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmer*innen

Ergebnis Mehrkampf

Kurzbahn-Bestenermittlung des SC Magdeburg – Ergebnis Mehrkampf