Home » Die Abteilung

Die Abteilung Schwimmen des SC Magdeburg e.V. ist eine der besten Adressen in Magdeburg, wenn es um das Fortbewegen im Wasser geht. Mit zirka 700 Mitgliedern ist die Abteilung Schwimmen die Größte überhaupt im gesamten Verein.

Grundlegend gliedert sie sich in folgende Fachsparten :

  • Leistungssport
  • Masters- und Breitenport
  • Grundlagentraining

 

Der Leistungssport umfasst sowohl die 4 Landesleistungsstützpunkte der Schwimmhallen Magdeburg-Olvenstedt,  -Nord, -Diesdorf sowie der Elbeschwimmhalle, als auch das Landes- und Bundesleistungszentrum mit Sitz in der Elbeschwimmhalle. Das Hauptaugenmerk des Leistungssports liegt darin, besonders talentierten Sportlern unter Anleitung erfahrener Trainer und bundesweit besten Trainingsmöglichkeiten eine umfangreiche  schwimmsportspezifische Entwicklung zu gewährleisten. Nicht zuletzt Dank den Erfolgen herausragender Sportler wie Antje Buschschulte, Franziska Hentke, Christian Kubusch, Helge Meeuw oder Dagmar Hase verfügt der Leistungssport in Magdeburg über einen anerkannten Ruf.

 

Im Breiten- und Masterssport sind, wie dem Namen zu entnehmen ist, die “breite Masse” der schwimmbegeisterten Mitglieder zu Hause. Zu festen Trainingszeiten kann hier jeder seinem Hobby bzw. seiner Leidenschaft nachgehen und sich im Wasser bewegen. Ob unter Anleitung geschulter Trainer oder auf eigene Faust, ganz so wie man es gerne mag.

Wer sich auch im Alter noch gerne unter Wettkampfverhältnissen mit anderen Sportlern messen möchte und dafür auch regelmäßig trainieren will, ist bei den Masters genau an der richtigen Adresse. Hier werden verschiedene nationale und internationale Wettkämpfe für Sportler vom 20. Lebensjahr bis ins hohe Alter angeboten und organisiert.

 

Das Grundlagentraining dient den jüngsten Mitgliedern der Abteilung. Hier wird Kindern ab 4 Jahren auf kindgerechter Weise das Fortbewegen im Wasser beigebracht. Ausgebildete Trainer und Übungsleiter helfen den Kindern auf dem Weg des Lernens aller 4 Schwimmarten und begleiten sie bis etwa zum Ende der 4. Klasse. Danach können sich die talentiertesten von ihnen für eine Übernahme in den Leistungssport empfehlen. In jedem Fall aber steht den jungen Sportlern ein Verbleib im Breitensport zur Wahl.