20. Offene Landesmeisterschaften Sachsen-Anhalt [FOTOS]


Die Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt im Schwimmen boten in der überfüllten Elbe-Schwimmhalle enorm viele ‘Höhepunkte für die SCM -Schwimmer, aber auch faustdicke Überraschungen.

Da “sprintete” der SCM Schwimmer Poul Zellmann (Jg. 95) im Becken eine Zeit vom 0:54,10 min herunter und verwies den 8 Jahre älteren Christian Kubusch, SCM, der für die Weltmeisterschaften in Shanghai nominiert wurde, in der offenen Wertung auf den 3. Platz. “Poul verpasste leider den Zug bei den Deutschen Meisterschaften zu den Europäischen Jugendspielen um 1/10 Sek., doch er resignierte nicht und verbesserte seine Schwimmtechnik deutlich”, erklärte sein SCM Trainer Wolfgang Sack. Das zeigte der hoch aufgeschossene Blondschopf Poul mit der ausgeprägten Muskulatur und dem “Waschbrett-Bauch” bei seinen 4 Siegen in der Jahrgangswertung in (50 m Schmetterling 0:27,0 min; 100 m Freistil, 50 m Freistil 0:24,0). Aber seine Zeit als Landesmeister über 400 m Lagen in 4:50,9 “wiegt” natürlich doppelt schwer.
Aus seiner Startergruppe bei den Jungen hob Trainer Sack noch Markus Herwig, Jg. 96; mit 4 x Gold (u.a. 50m Brust, 200 m Schmetterling und 400 m Freistil – auch Offene Wertung), Christian Hagen ,2-facher Sieger 100 und 200 m Brust und Jonas Hammann, Jg. 97, mit Edelmetall-Gewinn über 200 und 400 m Lagen und 200 m Rücken (2:19,3) hervor.

Die kommende Hoffnung für die Jugend-Europameisterschaften im nächsten Jahr, die Blondine mit schwimmerischem Gardemaß, Lena Kellerstraß, erkämpfte sich über alle Brust-Disziplinen in der Jahrgangs- als auch in der Offenen Wertung die Goldmedaille. “Für mich bedeuteten diese Siege eine gewisse Trotzreaktion gegenüber der ganz knapp verpaßten Teilnahme an den JEM” (Jg. 96). Ihr nicht nach stand Marie Neumann mit Gold ,Jg. 95, in 50 und 100 m Brust.
Die Erfolgreichste und gleichzeitig Jüngste (4. Klasse) im Starterfeld bei dem Kampf um die Landesmeisterschafts-Titel wurde die vom Trainer Herbert Schirrmeister betreute Michele Strauch vom SC Magdeburg”. Sie gewinnt auch die 200 m Lagen – für sie die letzte Disziplin zum Schluß des Wettkampftages”, prophezeite ihr Trainer Herbert Schirrmeister, “und kann sich damit mit 8 Goldmedaillen schmücken”.
Tatsächlich: Die doch so zierlich gebaute SCM -Schwimmerin gewann alle Starts über 50, 100 und 200 m Freistil, 50m, 100 m und 200 m Rücken, 50 m Schmetterling und 200 m Lagen. Sie avancierte damit zur erfolgreichsten Schwimmerin dieser Landesmeisterschaften.
Dagmar Hase, SCM Trainerin der Jahrgänge 97, 98 und 99, zeigte sich über die Leistungen ihrer Athleten sehr zufrieden. “Insbesondere möchte ich Laura Kelsch (Jg. 99), Paul Nitschke (Jg. 98 ) hervorheben. Besonders lobenswert auch der Sieg von Julia Haas über 100 m Brust in (1:17,28).”

Ein dickes Kompliment auch der SCM- Trainer für den perfekten organisatorischen Ablauf. Da wurden die Zeiten (im Gegensatz zur Deutschen Bahn) exakt eingehalten, bei etwa immerhin 750 Einzelstarts.
Einige weitere SCM-Mehrfach-Sieger: 5. Klasse Christoph Brehme (50 und 100 m Brust; 100 m Freistil) Paul Gärtner ,100 m Freistil und 50 m Schmetterling; 3. Klasse Lukas Märtens (50 m Rücken und Freistil).

von Ulrich Behrens

 

Veranstaltungsshirts


ACHTUNG
Es sind noch einige Veranstaltungsshirts verfügbar!
Bitte über das Kontaktformular bestellen!

 

 

Impressionen der Veranstaltung

Sportfotograf Mirko Seifert war wieder vor Ort. HIER gibt es Impressionen zum Nachbestellen!

 
Grußwort der Landestrainerin Carmela Ertel

In Sachsen-Anhalt wird Sport groß geschrieben. Deshalb ist auch die Sportförderung in der Landesverfassung Sachsen-Anhalts verankert. Der Sport leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit, er fördert Gemeinsinn, Kommunikation sowie Integration und ist wesentlicher Bestandteil der sozialen Jugendarbeit.

Der Landesschwimmverband als einer der erfolgreichsten Verbände in Deutschland, mit dem Bundesstützpunkt SV Halle und dem Stützpunkt SC Magdeburg, kann stolz auf seine Schwimmvereine sein.

Hier wird Vorbildliches geleistet. An dieser Stelle möchte ich allen Trainerinnen und Trainern für ihr sportliches und zumeist ehrenamtliches Engagement danken. Sie stehen hinter den Schwimmerinnen und Schwimmern, geben ihnen Unterstützung und Halt und spornen sie zu neuen sportlichen Erfolgen an.

Die gerade abgeschlossenen Deutschen Meisterschaften mit den Juniorenmeisterschaften und den Jugendmeisterschaften sowie dem Schwimm-Mehrkampf 2011 waren für die Sportler und Trainer aus Sachsen-Anhalt ein voller Erfolg.

Für die diesjährigen Weltmeisterschaften konnten sich Helge Meeuw und Christian Kubusch vom SC Magdeburg, genauso wie Paul Biedermann und Daniela Schreiber vom SV Halle qualifizieren.

Für die diesjährigen Jugendeuropameisterschaften qualifizierten sich folgende Schwimmerinnen und Schwimmer: Sina Wegel, Julia Willers, Maximilian Kraus (alle SV Halle) sowie Johanna Friedrich, Paula Beyer, Julia Thiemann und Anna Heinemann vom SC Magdeburg.

Für die diesjährigen Europäischen Jugendspiele empfahl sich David Thomasberger ( SV Halle).

Während der Landesmeisterschaften, die vom 02. – 03.07.11 in Magdeburg stattfinden, werden neben den WM Teilnehmern Helge Meeuw und Christian Kubusch auch die Deutsche Meisterin über 200 m Schmetterling, Franziska Hentke an den Start gehen. Ebenso wird Meisterschaftsteilnehmer Leif-Marten Krüger in Magdeburg starten.

Die JEM Teilnehmer Sachsen-Anhalts bereiten sich derzeit auf ihren internationalen Einsatz vor, dies sind im Einzelnen Johanna Friedrich, Paula Beyer, Julia Thiemann, Anna Heinemann (alle vom SC Magdeburg ) und Sina Wegel, Julia Willers, Maximilian Kraus vom SV Halle. Auch EYOF Teilnehmer, David Thomasberger vom SV Halle bereitet sich in Heidelberg vor. Dennoch sind bei den Landesmeisterschaften eine Vielzahl der Medaillengewinner der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Einsatz.

Die Landesmeisterschaften gehören zum festen Wettkampfkalender vieler Schwimmerinnen und Schwimmer der Stützpunkte und Vereine unseres Landes. Auch dank der vielen Kampfrichter, Helfern und dem Ausrichter, um Organisationschef Herbert Schirrmeister, hoffen wir auf ein gutes Gelingen der Veranstaltung.

In diesem Sinne wünschen wir allen spannende und faire Wettkämpfe.

Carmela Ertel

Landestrainerin

[Veranstaltungstabelle]

3 Kommentare

  1. Immer wieder verwunderlich, dass bei den Berichten falsche Tatsachen erscheinen (z. B. C.B. 5. Klassen) hatte in 100m Freistiel keinen Landesmeister zu verzeichnen und warum werden die Sportler mit 3 Landesmeister namentlich benannt gegeben und die Sportler mit 4 Landesmeister außer Acht gelassen.

    • Vielleicht liegt es daran, dass dieser ehrenamtliche Redakteur, der diesen Beitrag verfasst hat, 2 Tage unentwegt am Beckenrand saß, emsig Fakten zusammengetragen hat und Trainer und Sportler interviewt hat, auch nur ein Mensch ist und bei fast 400 Sportlern und 200 Entscheidungen auch mal was vergessen kann!

      Wenn Sie einen Fehler entdeckt haben oder einen weiteren Beitrag für uns haben, schreiben Sie uns über das Kontaktformular! Danke!

      • Vielleicht möchte ja Paul Müller in zukunft die Berichte schreiben,wenn er der Meinung ist es besser zu können .

Kommentare sind geschlossen.