DMSJ-Endkampf 2013

Foto: Andreas Kelsch

Am 17.und 18.11.2013 fanden in Freiburg die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der A bis D Jugend im Schwimmen statt.
Sehr erfolgreich schnitten dabei die Nachwuchsschwimmer des SC Magdeburg ab. Gleich 3 Mannschaften – die weibliche und männliche Jugend B (Jahrgang 98/99) sowie männliche Jugend C
(Jahrgang 2000/2001) des Vereins konnten sich für das Bundesfinale der besten 8 Mannschaften je Jahrgangsgruppe qualifizieren.

Großer Jubel herrschte bei der männlichen B Jugend des SCM, die am Ende dieser stimmungsvollen Meisterschaft über die 4x100m Freistil/Rücken/Brust/Schmetterling Staffel sowie einer 4×100 Lagenstaffel den 3. Patz erreichte.
Nach großem Kampf mussten sich die Athleten des SCM nur der SG Essen und dem Potsdam SV geschlagen geben.
Den größten Anteil an diesem Erfolg hatten Paul Nitscke (Jg. 98) und Ludwig Teßmar 99 die aufgrund ihrer Vielseitigkeit in allen 5 Staffeln antraten. Aber auch Marius Zobel (Jg. 99), Christoph Brehme (Jg. 98), Carlo Neubauer (Jg. 98) und Thore Bermel (Jg. 98) steigerten sich im Finale und halfen mit vielen persönlichen Bestleistungen diese tollen 3. Platz bei einer Deutschen Meisterschaft zu erzielen.
Etwas traurig dagegen war die Schwimmer der Jahrgänge 2000/2001 (C-Jugend) die am Ende ohne Medaille die weite Heimreise antreten mussten. Aber auch der 4. Platz bei einem Bundesfinale ist eine hervorragende Platzierung.
Insbesondere konnte Paul Gärtner (2000) überzeugen und hat mit seinen guten Leistungen in allen 5 Staffelstarts bewiesen hat, dass er zu den besten Schwimmern seines Jahrgangs in Deutschland gehört. Aber auch Lukas Märtens (Jg. 2001), Florian Kaufmann (Jg. 2001), Kevin Rusu (Jg. 2001), Marcel Kühn (Jg. 2000) und Ole Hölger (Jg. 2001) hatten großen Anteil an diesem Erfolg.

Grund zur Freude hatten auch die Mädchen in der B Jugend (Jg. 98/99), die sich vom 6. Platz im Vorkampf auf einen 5. Platz im Endkampf steigerten. Mit tollen Bestleistungen konnten die 6 Mädels Marie Swinartztki (Jg. 99), Juliane Dolle (Jg. 98), Celine Bokalarski (Jg. 98), Jana Barrasch (Jg. 98), und vor allem Laura Kelsch (Jg. 99) und Valeria Möhring (Jg. 98) die kommende Woche bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal ihre nächste Bewerbungsprobe haben, überzeugen.

Große Unterstützung bekamen die Athleten auch von der Tribüne. Viele der mitgereisten Eltern (750km) machten eine tolle Stimmung und halfen somit den Trainern Dagmar Hase und Herbert Schirrmeister diesen Erfolg zu sichern.

Thomas Ackenhausen

 

Galerie-Bilder

 

Veranstaltungstabelle [Veranstaltungstabelle]