Die FINALS 2021 – Highlights unserer Sportler:innen bei der DM in Berlin

Leonie Märtens 2-fache Deutsche Meisterin 2021 über 1500m und 400m Freistil - Foto: Christian Gold

BERLIN | 132. Deutsche Meisterschaften in Berlin im SSE

Vom 3. bis 6. Juni fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften statt. Dies bedeutete für die noch jungen Sportler:innen Schulfrei und Sport frei. Bestzeiten mussten her und davon gab es einige. Da unser Olympiakader (Florian Wellbrock, Lukas Märtens, Rob Muffels, Franziska Hentke, Sarah Köhler – SG Frankfurt, Isabel Gose, Sharon van Rouwendaal und Finia Wunram) derzeit im Höhentrainingslager mit der Vorbereitung auf Tokio aktiv ist, standen die letzten Tage ganz im Zeichen der Nachwuchssportler:innen. Angeführt von Trainer Stefan Döbler ging es für die insgesamt 8 Sportler:innen (Marius Zobel, Danny Schmidt – SG Frankfurt, Kiran Winkler, Arne Schubert, Leonie Märtens, Marlene Blanke, Pia-Sophie Berndt und Anna Maria Börstler), um persönliche Bestzeiten und natürlich auch um Meisterschaftstitel.

Die Highlights – kurz und knapp zusammengefasst!

1500m Freistil – Damen

Leonie Märtens – Platz 1 – Deutsche Meisterin in 16:34,15 Minuten

 

400m Freistil – Damen

Leonie Märtens – Platz 1 – Deutsche Meisterin in 4:12,26 Minuten

Marlene Blanke – Platz 5 – in 4:22,29 Minuten

 

400m Lagen – Herren

Danny Schmidt (SG Frankfurt) – Platz 1 – Deutscher Meister in 4:19,02 Minuten

Marius Zobel – Platz 3 –  in 4:25,98 Minuten

Kiran Winkler – Platz 4 – in 4:26,25 Minuten – JEM Norm unterboten

 

400m Lagen – Damen

Pia-Sophie Berndt – Platz 6 –  in 4:56,16 Minuten

 

200m Freistil – Damen

Leonie Märtens – Platz 5 – in 2:02,07 Minuten – JEM Norm unterboten

 

800m Freistil – Herren

Kiran Winkler – Platz 5 – in 8:05,91 Minuten – JEM Norm unterboten

 

50m Schmetterling – Damen

Anna Maria Börstler – Platz 4 – in 00:27,41 Minuten

 

200m Lagen – Herren

Danny Schmidt (SG Frankfurt) – Platz 2 – in 2:02,40 Minuten

Marius Zobel – Platz 5 – in 2:03,85

 

400m Freistil – Herren

Kiran Winkler – Platz 6 – in 3:57,88 Minuten

 

Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team