Sichtung 4. Klasse


SCM-Schwimmer distanzierten die Hallenser

Der SC Magdeburg (15 ) und Hellas Magdeburg (mit jeweils 4 Teilnehmern) setzten in Burg beim Sichtungswettkampf im Schwimmen der 4. Klassen um die freien Plätze der beiden Sportschulen im Lande (in Halle und Magdeburg) deutliche Achtungszeichen. Immerhin triumphierte der SCM gegenüber der Konkurrenz von 15 Vereinen in der Mannschaftswertung mit Platz 1 und 1.166 Punkten. Dabei distanzierten sie deutlich die beiden Hallenser-Gegner-Mannschaften (SSV-70 Halle-Neustadt, 862 Pkt. und SV Halle 532 Pkt.) Die von Angela Franke trainierten 4 Schwimmer von Hellas errangen Platz 6.

In der Mehrkampfwertung über die 50-m-Strecken (Freistil, Rücken, Brust und Schmetterling) erkämpfte Lukas Märtens in 2:45,56 und Lukas Schneider (beide Jahrgang 2001) in 2:45,76 min Gold und Silber für den SCM. Bei den Mädchen errangen Angelina Held (Hellas) und Nadine Klopfer (SCM) jeweils Platz 5 und Platz 6.
Die Überlegenheit der Jungen vom SCM drückt sich in dem 3-fach-Erfolg über 25 m Beinbewegungen aller 4 Schwimmarten durch Kevin Rusu (Gold), Lukas Märtens (Silber) und Lukas Schneider (Bronze) aus. Bei den Mädchen gewann Nadine Klopfer (SCM) Silber und Pia Goldmann (Hellas) den undankbaren 4. Platz.
Der “absolute Held” dieses Vielseitigkeitstests in der Einzelwertung wurde Lukas Märtens mit 6 Goldmedaillen und erzielten Bestzeiten über 50 m Freistil in (0:34,31 min) und 50 m Rücken (in 0:39,18 min). Ebenfalls Gold holten sich Kevin Rusu (2x), Lukas Schneider (beide SCM) und Pia Goldmann (Hellas). “Diese Medaillenausbeute ist das Resultat der intensiven Trainingsleistungen unserer Aktiven”, waren sich die SCM-Trainer Julia Rensky, Klaus Beinhoff und Herbert Schirrmeister sicher.
Weitere Platzierungen: Nadine Klopfer (3 x 2. Platz), Karolina Golowina (2 x 2.Platz), Kevin Rusu (3 x 2.Platz) und Lukas Märtens (2 x 2.Platz).

von Ulrich Behrens

[Veranstaltungstabelle]