2 Kommentare

  1. In Magdeburg fand zeitgleich der Pokal der Landeshauptstadt statt(ohne Pflichtzeiten).
    Wieso muß ein Teil des Vereins dann eigentlich in Dresden starten(mit 49 x ENM ) ?

    • Der SC Magdeburg besteht nicht nur aus Leistungssportlern, daher kann es vorkommen, dass zeitgleich zu Schwimmfesten in Magdeburg, auch auswärtige Veranstaltungen besucht werden. Auch die SSG Leipzig hat an beiden Wettkämpfen mit Sportlern teilgenommen. Zum Thema ENM : Es gab in Dresden keine Pflichtzeiten, sondern nur Richtzeiten. Und laut Ausschreibung erhält der Verein bei erreichen der Richtzeit 1,50 € vom Meldegeld wieder zurück. Der Zusatz “ENM” im Protokoll macht also nur deutlich für welche Leistungen die jeweiligen Vereine keine Rückerstattung bekommen. Ein zusätzliches Meldegeld (eigentliches ENM) ist also nicht fällig geworden.

Kommentare sind geschlossen.